Klosterpark Altzella

Die ehemalige Zisterzienserabtei Marienzell, heute Altzella, galt im Mittelalter als bedeutendstes Kloster in Mittelsachsen. 1162 wurde das Kloster vom damaligen Markgrafen Otto dem Reichen als Grablege seiner Familie gestiftet.

Im Zuge der Reformation wurde das Kloster 1540 mitsamt Grablege aufgelöst. Erst im 18. Jahrhundert besannen sich die Wettiner ihrer Vorfahren, errichteten das Mausoleum und ließen den einzigartigen Park im englischen Stil anlegen. Noch heute verströmt dieser einmalige Ort eine besondere Spiritualität.

Kontakt

Klosterpark Altzella

Zellaer Straße 10 | 01683 Nossen

Zur Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinützige GmbH gehörend

+49 (0) 35242 504-35
altzella@schloesserland-sachsen.de